21.07.2012

Insolvenz des Nürburgrings

Rainer Genilke: Formel 1 – Chance für den Lausitzring ergreifen

Zur Insolvenz des Nürburgrings sagt Verkehrsexperte der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Rainer Genilke:
„Die Insolvenz des Nürburgrings kann eine Chance für den Lausitzring sein." 

"Sollte sich heraus stellen, dass die Rennen der Formel 1 nicht mehr am Nürburgring stattfinden können, ist der Lausitzring eine gute Alternative. Ministerpräsident Platzeck sollte sich dafür einsetzen, dass die Formel 1 auf dem brandenburgischen Lausitzring ausgetragen wird.
Wir sollten jetzt den Fuß in die Tür setzen und die Gelegenheit des offenen Austragungsortes am Schopfe packen. Die Formel 1 würde der Region und dem Lausitzring wirtschaftlich helfen und zu einer größeren Bekanntheit der Lausitz beitragen.“
Hintergrund:
Seit 2007 findet der Große Preis von Deutschland in der Formel 1 abwechselnd auf dem Hockenheimring und dem Nürburgring statt.
 

Nach oben