29.02.2016

Oscar für Babelsberg-Co-Produktion „Bridge of Spies“

Saskia Ludwig: Auszeichnung zeigt Qualität des Filmstandortes Brandenburg

Anlässlich der 88. Verleihung der Academy Awards und dem Oscar für den Film ‚Bridge of Spies‘, der zum Teil in Potsdam gedreht und vom Studio Babelsberg mitproduziert wurde, sagt die medienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Dr. Saskia Ludwig:

„Ich gratuliere allen Nominierten und Gewinnern der diesjährigen Oscar-Verleihung. Mein besonderer Glückwunsch gilt natürlich dem Studio Babelsberg. Mit der Auszeichnung für Mark Rylance als bestem Nebendarsteller im Film „Bridge of Spies - Der Unterhändler“ hat sich erneut die hohe Qualität des Filmstandortes Brandenburg gezeigt. Gratulation auch an Bernhard Henrich für seine hervorragende Arbeit als Filmausstatter in diesem Film und die folgerichtige Oscar-Nominierung für das beste Szenenbild. 
 
Der erneute Oscar-Gewinn ist auch eine Auszeichnung für Potsdam und Brandenburg. Neben den oft unterschätzen wirtschaftlichen Effekten der zahlreichen nationalen und internationalen Filmproduktionen bedeuten die inzwischen zahllosen Nominierungen und Preise für Filme „Made in Brandenburg“ einen erheblichen Imagegewinn für die gesamte Region. Es besteht jedoch kein Grund sich auf den bisherigen Erfolgen auszuruhen. Gerade im Film- und Mediensektor ist die internationale Konkurrenz erheblich. Intensive Förderung sowie eine film- und medienfreundliche Politik sind unerlässlich für einen andauernden Erfolg des Standortes.“

Dateianhang

Nach oben