15.11.2012

Linke bereitet Einheitsschule vor

Gordon Hoffmann: Förderschulen, Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien und Freie Schulen sind für Bildungsvielfalt unersetzlich

In einer Tageszeitung wurde heute ein Konzept der Linken-Fraktion vorgestellt, nach dem die Förderschulen, Oberschulen und Gymnasien in Brandenburg aufgelöst werden sollen.  

Dazu sagt Gordon Hoffmann, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg:
„Die Linke möchte unsere 88 Förderschulen, 120 Oberschulen und 76 Gymnasien im Land abschaffen."
 
"Die Linke be­rei­tet die zen­tra­li­sier­te Ein­heits­schu­le in Bran­den­burg vor. Bei den För­der­schu­len und Frei­en Schu­len haben sie be­reits die ideo­lo­gi­sche Axt an­ge­legt.  Wir brau­chen aber die ver­schie­de­nen Schul­for­men für Bil­dungs­viel­falt in Bran­den­burg.
 
Un­se­re Kin­der haben un­ter­schied­li­che Be­ga­bun­gen und müs­sen des­we­gen in­di­vi­du­ell ge­för­dert wer­den. Die Linke und auch die SPD wol­len aber lie­ber einen Ein­heits­brei statt Bil­dungs­viel­falt in Bran­den­burg.
 
Wir set­zen uns für wohn­ort­na­he Schu­len für un­se­re Kin­der ein. Zen­tra­li­sie­rung und Ein­heits­schu­len sind der fal­sche Weg und füh­ren in eine bil­dungs­po­li­ti­sche Sack­gas­se.“
 

Nach oben