13.12.2012

Energetische Gebäudesanierung

Frank Bommert: Rot-Rot handelt gegen die Interessen des heimischen Mittelstands und Handwerks

Der mittelstandspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Frank Bommert, wirft der rot-roten Landesregierung vor, gegen die Interessen des heimischen Mittelstandes und Handwerks zu arbeiten. Hintergrund ist das gestrige Scheitern des Vermittlungsverfahrens zur steuerlichen Förderung energetischer Gebäudesanierungen im Bundesrat.

Nach einem mehr als einjährigen Vermittlungsverfahren hatten die SPD und grün-regierten Länder einen entsprechenden Entwurf der Bundesregierung blockiert.
 
Frank Bommert sagt dazu:
 
„Gerade für das heimische Baugewerbe hätte die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung zu einem echten Konjunkturprogramm werden können. Zusammen mit den dadurch angeregten Investitionen Privater hätte dies nicht nur bestehende Arbeitsplätze gesichert, sondern möglicherweise sogar neue geschaffen. So hat Rot-Rot erneut eine Chance verpasst und wieder einmal dem heimischen Mittelstand und Handwerk Knüppel zwischen die Beine geworfen."
 

Nach oben