28.04.2013

Klassenfahrten

Gordon Hoffmann: Schüler müssen Fehler des Ministeriums ausbaden / Praxistaugliche Lösung schnell nötig

Zum Stopp von Klassenfahrten durch das brandenburgische Bildungsministerium sagt Gordon Hoffmann, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg:

„Das Problem ist lange bekannt - das Ministerium sollte also darauf vorbereitet gewesen sein."
"Eigentlich sollte es zudem eine Frage des gesunden Menschenverstandes sein, dass Kosten für Dienstreisen nicht von den Lehrern selbst getragen werden. Das Bildungsministerium muss nun schnellstmöglich eine praxistaugliche Lösung für Lehrer, Eltern und Kinder finden. Klassenfahrten gehören für unsere Schüler zu den absoluten Höhepunkten im Schuljahr. Es kann nicht sein, dass die Schüler die Fehler des Ministeriums ausbaden müssen.“
 

Nach oben