14.05.2014

Antrag zur Umsetzung des „Gesetz zur vertraulichen Geburt“ in Brandenburg

Beate Blechinger: Vertrauliche Geburt bietet konkrete Hilfe und schafft Rechtssicherheit – Beratungs- und Betreuungsangebot müssen bekannt gemacht werden

Die CDU-Landtagsfraktion hat zur heutigen Landtagssitzung einen Antrag zur „Umsetzung des Gesetzes zur vertraulichen Geburt“ eingebracht. Das Gesetz ist am 1. Mai 2014 in Kraft getreten. Beate Blechinger, Kinderschutzbeauftragte der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, sagt:

„Nach zehnjähriger intensiver Debatte  wird mit dem Gesetz ein Angebot geschaffen, dass sowohl das Recht des Kindes berücksichtigt, als auch dem Interesse der Mutter, anonym zu bleiben, Rechnung trägt.
 
Mit dem neuen Ge­setz er­hal­ten wer­den­de Müt­ter in Not die Mög­lich­keit, ihr Kind si­cher und – auf Wunsch ver­trau­lich – in einer Kli­nik oder bei einer Heb­am­me auf die Welt zu brin­gen.
 
Unser An­trag zielt dar­auf ab, das Be­ra­tungs- und Be­treu­ungs­an­ge­bot bei jun­gen Frau­en als auch deren Um­feld über­all in Bran­den­burg be­kannt zu ma­chen. Prä­ven­ti­on muss ein­set­zen, bevor junge Frau­en schwan­ger sind, zum Bei­spiel indem in der Schu­le und in Aus­bil­dungs­ein­rich­tun­gen über die Mög­lich­keit der ver­trau­li­chen Ge­burt in­for­miert wird. Ins­be­son­de­re muss auch das Um­feld wie Leh­rer, Aus­bil­der, Ärzte, Ar­beit­ge­ber dafür sen­si­bi­li­siert wer­den. Sie müs­sen wis­sen und dar­über in­for­mie­ren, dass un­be­merk­te oder ver­dräng­te Schwan­ger­schaf­ten ein gro­ßes Ri­si­ko für Mut­ter und Kind dar­stel­len.
 
Die CDU-Land­tags­frak­ti­on wird das Ihre dafür tun, die Neue­run­gen be­kannt zu ma­chen, damit jede wer­den­de Mut­ter in Bran­den­burg Hilfe und Un­ter­stüt­zung er­hält.“
 
Zum Hin­ter­grund
 
Unter einer kos­ten­lo­sen und 24 Stun­den er­reich­ba­ren Te­le­fon­num­mer ist das Hil­fe­te­le­fon für Schwan­ge­re in Not als eine erste An­lauf­stel­le er­reich­bar, die bei Be­darf auch eine mehr­spra­chi­ge Be­ra­tung an­bie­tet. Au­ßer­dem er­hal­ten be­trof­fe­ne Frau­en im In­ter­net In­for­ma­tio­nen. Ab der zwei­ten Jah­res­hälf­te 2014 soll es auch das An­ge­bot einer an­ony­men On­line-Be­ra­tung geben.
 
Te­le­fon­num­mer „Hil­fe­te­le­fon – Schwan­ge­re in Not“: 0800 40 40 020
 
Home­page für die On­line-An­ge­bo­te: www.​geburt-vertraulich.​de
 
Der ent­spre­chen­de An­trag be­fin­det sich im An­hang.
 
Da­tei­an­hän­ge

Nach oben