28.04.2015

Landesverband für Kindertagespflege in Brandenburg gründet sich in Potsdam

Kristy Augustin: Mehr Einsatz für die Tagesmütter im Land ist dringend notwendig

Am Sonntag, den 26. April 2015 wurde der Landesverband der Kindertagespflege Brandenburg auf einer Versammlung in Potsdam gegründet. Mitinitiatorin der Verbandsgründung ist die Familien- und Jugendpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion, Kristy Augustin, die auf der Versammlung zur stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt wurde.

„Die CDU-Fraktion engagiert sich bereits seit langem für die Belange der Kindertagespflege, da sie in Brandenburg längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Kindertagesbetreuung geworden ist. Die Zahl der Tagesmütter und -väter sowie die Zahl der von ihnen betreuten Kinder sind in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Gleichzeitig stoßen viele Kindertagespflegepersonen an ihre Belastungsgrenzen und bekommen nicht die leistungsgerechte Vergütung, die ihnen eigentlich gesetzlich zugesichert ist. Mit 40 bis 60 Wochenstunden Betreuung von bis zu fünf Kindern gleichzeitig, erreichen manche Kindertagespflegepersonen trotzdem kaum Mindestlohnniveau. Auch die Regelungen von Urlaub, Vertretung oder Sachkostenerstattung sind in Brandenburg durch eine starke Heterogenität geprägt. Mit dem Landesverband wollen wir ein Netzwerk für die Tagesmütter in den Landkreisen bilden und als Sprachrohr auf Landesebene fungieren.
 
Im Landtag werde ich mich auch weiterhin für die Interessen der Tagesmütter einsetzen. Bereits im November hat mir Minister Baaske nach einer mündlichen Anfrage bestätigt, dass die Vergütung in den Landkreisen sehr unterschiedlich ausgestaltet ist. Unbefriedigend ist, dass der Minister dabei jede Verantwortung seitens des Landes von sich weist. Wir haben über das Kindertagesstättengesetz die Möglichkeit landesseitig Vorgaben zu schaffen, die zumindest einen Rahmen für eine Mindestvergütung schaffen würden. Für mich besteht auch auf Landesseite viel Nachholbedarf in der Ausgestaltung der Kindertagespflege. Mit dem Landesverband haben wir den Tagesmüttern in Bandenburg nun eine Stimme gegeben.“
 

Nach oben