24.09.2015

Bürgerfest im Landtag Brandenburg

Ingo Senftleben: Mit der CDU-Fraktion ins Gespräch kommen

Die CDU-Fraktion ist zum Bürgerfest des Landtages mit einem Stand auf dem Alten Markt vertreten. Auch auf dem Fraktionsflur begrüßen Abgeordnete und Mitarbeiter die Brandenburgerinnen und Brandenburger. Dazu sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Ingo Senftleben:

„Der 25. Geburtstag unseres Landes ist eine wunderbare Gelegenheit, die Schönheit und Vielfalt unserer brandenburgischen Heimat zu erleben, um stolz auf die letzten 25 Jahre zurück zu schauen aber auch um den Blick auf die nächsten Jahrzehnte Brandenburgs zu richten. Zum Bürgerfest laden wir die Brandenburgerinnen und Brandenburger herzlich ein, mit den Abgeordneten unserer Fraktion ins Gespräch zu kommen.  
 
Am Stand vor dem Landtag sowie im 3. Obergeschoss des Stadtschlosses können sich die Gäste über unsere Arbeit zu aktuellen Themen informieren. Im Mittelpunkt steht hier unsere Kampagne: „Meine Heimat Brandenburg“. Mit dieser Kampagne begleitet die CDU-Fraktion die Werbetour des Innenministers zur Kreisgebietsreform. Wir wollen die Landkreise und kreisfreien Städte erhalten und sprechen uns deshalb gegen Großkreise und Zentralgemeinden aus. Die regionalen Identifikationen der Brandenburger, die seit Gründung des Landes stark gewachsen sind, finden in den aktuellen Planungen von SPD und Linke kaum Berücksichtigung. Uns sind diese Regionalitäten sehr wichtig. Alle Brandenburgerinnen und Brandenburger können sich an unserem Stand mit Aufklebern, Flyern und Ansteckbuttons ihrer Heimatregion versorgen. Für die jüngeren Gäste gibt es eine besondere Überraschung. 
 
Auch auf dem Fraktionsflur dreht sich alles um „Meine Heimat Brandenburg“. Dort können sich die Besucher ihren ganz persönlichen Ansteck-Button fertigen lassen. Im Fraktionssaal laden wir dazu ein, mit Abgeordneten und Mitarbeitern über unsere Arbeit zu sprechen. Ein weiterer Höhepunkt auf dem Fraktionsflur ist die Ausstellung „Flügge geworden – 25 Jahre Brandenburg“ mit Werken von Uwe Tabatt, der persönlich vor Ort sein wird.“
 
Dateianhänge

Nach oben