17.12.2015

Verockerung der Spree ist Generationenaufgabe

Raik Nowka: Kleiner Schritt zu einer klaren Spree gelungen

Der Kampf gegen die Verockerung der Spree und ihrer Zuflüsse wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten eine wichtige Aufgabe bleiben. Deshalb forderten die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS/DIE GRÜNEN in der heutigen Landtagssitzung die Landesregierung auf, das Maßnahmensofortprogramm aus dem Jahr 2013 zu einem länderübergreifenden Masterplan weiterzuentwickeln. Zur Debatte sagte der CDU-Abgeordnete aus Spremberg, Raik Nowka: 

„Die heute von uns gemeinsam mit den Grünen gestellten Forderungen sind nicht in Gänze erfüllt worden. Der Entschließungsantrag der Regierungskoalition folgt aber unserem Ansinnen nach einem zukunftsfähigen Gesamtkonzept. Insofern ist uns heute wenigstens ein kleiner Schritt auf dem langen Weg zu einer durchgängig klaren Spree gelungen.“
 

Nach oben