06.05.2011

Saskia Ludwig: Vielfalt in der Bildung erhalten!

Die drei Oppositionsfraktionen im Landtag Brandenburg unterstützen die Volksinitiative „Schule in Freiheit“

Heute startet die Volksinitiative „Schule in Freiheit“ mit ihrer Unterschriftensammlung. Das Anliegen der Initiative wird auch von der CDU-Fraktion einhellig unterstützt. Die Fraktionsvorsitzende Saskia Ludwig, die heute in der Pressekonferenz der Initiative im Landtag ihre Unterschrift leistet, erklärt dazu:

Potsdam - "Die Vielfalt in der Bildung sollte erhalten bleiben. Eine Wahlfreiheit für Schüler und Eltern darf nicht eingeschränkt werden. Deshalb sollten die Grundlagen für die freien Schulen gesichert sein. Es ist nicht einmal klar, wie viel das Land in absoluten Zahlen als Zuschuss an die freien Schulen bezahlt, allerdings will die Landesregierung 10 Mio. EUR allein bei ihnen sparen. Hier ist dringend Transparenz über die tatsächliche Kostensituation erforderlich, bevor irgendwelche Maßnahmen seitens der Landesregierung beschlossen werden. Freie Schulen gehören grundsätzlich gestärkt und nicht geschwächt.“
 
Die CDU-Fraktion wünscht der Initiative viel Erfolg, zunächst für das Erreichen der erforderlichen 20.000 Unterschriften in der ersten Etappe!

Nach oben