05.08.2011

Dieter Dombrowski: „Dammbrüche nicht immer auf die Wetterlage schieben“

Anlässlich der jüngsten Dammbrüche im Landkreis Spree-Neiße erneuert der agrar- und umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Dieter Dombrowski, seine Kritik an der Arbeitsfähigkeit des brandenburgischen Landesumweltamtes und am zögerlichen Verhalten der Landesregierung. 

 Dieter Dombrowski: „Es ist bekannt, dass die Personalsituation im Landesumweltamt von Jahr zu Jahr kritischer wird. Die Sanierung und Instandhaltung, aber auch die Intervention bei Krisenlagen hängt wesentlich von der vollen Arbeitsfähigkeit des Amtes ab. Das Landesumweltamt kann Hochwassersituationen mittlerweile nur noch meistern, wenn ehemalige Mitarbeiter aktiviert werden. Auch Ministerin Tack muss endlich handeln. Sie kann nicht ständig erhöhte Niederschläge als Begründung nehmen, während den Landwirten die Äcker ‚absaufen‘.“

Nach oben