25.08.2021

Barbara Richstein zur Unterstützung der Opfer des SED-Regimes

 Anlässlich der Debatte zum Antrag „60. Jahrestag des Mauerbaus ist Erinnerung, Mahnung und Auftrag“, erklärt die Sprecherin für den Umgang mit den Opfern der SED-Diktatur der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Barbara Richstein:

 „Das Unrecht des SED-Regimes wirkt bis heute fort: Viele Menschen haben ihren Freiheitsdrang mit gesundheitlichen Langzeitfolgen teuer bezahlt. Die Auswirkungen zeigen sich aber nicht nur bei der Gesundheit, sondern auch bei der sozialen Lage und beim Einkommen. Als Land müssen und wollen wir daher weiter für Verbesserungen und Unterstützung eintreten. Hierzu gehört beispielsweise die Vereinfachung der Rehabilitierungsverfahren oder die Begutachtung für Entschädigungs- und Unterstützungsleistungen. Aber auch Regelungen für Härtefälle werden wir auf den Weg bringen.“

Nach oben