02.10.2019

CDU Statement Dr. Redmann zu AfD-Vorschlag fürs Landtagspräsidium

Zur Ankündigung der AfD-Fraktion, den bereits zweimal durchgefallenen Abgeordneten von Lützow erneut als Bewerber für das Landtagspräsidium zu nominieren, sagte der Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion, Dr. Jan Redmann:

„Der Landtag hat mit der Wahl zweier AfD-Abgeordneter ins Landtagspräsidium gezeigt, dass es um die Personen und nicht um deren Parteizugehörigkeit geht. Der Landtag hat mit der Ablehnung des Abgeordneten von Lützow aber auch gezeigt, dass Rechtsextreme in Brandenburg nicht mehrheitsfähig sind. Wenn die AfD von Lützow nun erneut vorschlägt, dann nur weil es ihr ums Spektakel geht. Statt sich fortwährend als vermeintliches Opfer zu inszenieren, sollte die AfD anfangen, sich für die Zukunft Brandenburgs einzusetzen.“


Nach oben