22.01.2021

Pressestatement zur geplanten Evaluierung des Landesbetriebes Forst Brandenburg

 Zur geplanten Evaluierung des Landesbetriebes Forst Brandenburg erklärt der forstpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Ingo Senftleben:

„Wir unterstützen den Prozess der Evaluierung des Landesforstbetriebes. Für uns ist es wichtig, ihn zukunftsfest aufzustellen und für die Aufgaben, die er wahrnimmt, eine solide Grundlage zu schaffen. Dazu gehört die personelle Verstärkung im Bereich der Waldarbeiter genauso wie funktionsfähige und effektive Strukturen. Dass die Waldarbeitsschule Kunsterspring auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil im Landesforstbetrieb bleiben und sogar gestärkt werden soll, ist ein wichtiges Signal an die Auszubildenden und Beschäftigten. Im Landtag werden wir uns selbstverständlich mit der Frage befassen, ob eine Verringerung bei der Anzahl der Oberförstereien und Reviere insbesondere im Bereich Hoheit und Gemeinwohlaufgaben die richtige Antwort ist, wenn es um eine enge Zusammenarbeit mit den Waldbesitzern vor Ort und ihre Unterstützung beim Waldumbau geht. In den weiteren Beratungen wird die CDU-Fraktion besonderes Augenmerk auf die Personaleinstellungen und eine angemessene Personalzielzahl legen. Außerdem sollte die Entsorgung von Abfällen im Wald unserer Auffassung nach auch weiterhin eine Aufgabe des Landesbetriebes bleiben. Klar ist für uns auch, dass wir nach Vorlage des kompletten Gutachtens in eine enge Abstimmung mit den Beschäftigten und deren Vertretern eintreten werden.“

Nach oben