17.06.2019

Studie zur Zukunft der beruflichen Bildung

Gordon Hoffmann fordert Ausbildungsgarantie für wichtige Berufe

Bildungsministerin Britta Ernst hat heute eine Studie zu Brandenburger Oberstufenzentren vorgestellt. "Den Autoren danke ich für ihre ausführliche Untersuchung. Die Studie macht deutlich: Die Brandenburger Oberstufenzentren machen sehr gute Arbeit", so der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion Gordon Hoffmann.

 

 

"Die Studie zeigt aber auch klaren Handlungsbedarf für die künftige Landesregierung auf", sagt Gordon Hoffmann. "Von Ministerin Ernst allerdings höre ich aus Anlass der Studie lediglich, dass die Oberstufenzentren einen schöneren Namen bekommen sollen. Das wird nicht reichen, um die berufliche Bildung zukunftsfest zu machen.

Als eine der wichtigsten Herausforderungen benennt die Studie die Stärkung der beruflichen Bildung im ländlichen Raum. In der Vergangenheit konnten zum Beispiel immer wieder Berufe nicht mehr ausgebildet werden, weil die Landesregierung auf Mindestschülerzahlen bestanden hat. Wer in Brandenburg auf Wachstum setzen will, der muss auch kleine Berufsschulklassen zulassen. Gerade bei wichtigen Berufen braucht die Wirtschaft eine Ausbildungsgarantie. Nur so sichern wir den Fachkräftebedarf in ganz Brandenburg."

Nach oben