25.01.2019

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ehemalige Mitarbeiterin der ILB

Dr. Saskia Ludwig: Das Vertrauen in die ILB ist erschüttert

In der Korruptionsaffäre um Brandenburgs Investitionsbank (ILB) fordert die CDU-Fraktion weiter Aufklärung. Laut einer Meldung der Deutschen Presseagentur vom Freitag hat die Staatsanwaltschaft Neuruppin Ermittlungen gegen eine frühere Referatsleiterin aufgenommen. 

Bereits am Donnerstag war der ILB-Vorstandschef Tillmann Stenger in den Finanzausschuss zu einer Anhörung über die Vorwürfe geladen. Erneut wies er in der Sitzung alle Vorwürfe gegen die ILB zurück und sah auch keinerlei Anhaltspunkte von  Fehlverhalten seiner Mitarbeiterin.                                            

Die CDU-Abgeordnete und das Mitglied im Haushalt- und Finanzausschuss, Dr. Saskia Ludwig erklärt dazu: „Herr Stenger hätte schon bei dem leisesten Verdacht eine wesentlich umfangreichere und intensivere Prüfung vornehmen müssen. Das Vertrauen in die ILB ist durch das Agieren des ILB-Vorsitzenden erschüttert. Der Vorsitzende der ILB, Tillmann Stenger, muss sich fragen lassen, ob er für diese Position noch die richtige Besetzung ist.“

ZUSATZINFORMATIONEN
Nach oben