09.12.2019

Barbara Richstein zum Tag der Menschenrechte


Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember, erklärt die Sprecherin der CDU-Fraktion für Menschenrechte, Barbara Richstein:

„Die Erinnerung an die friedliche Revolution vor 30 Jahren zeigt eindrücklich, dass Menschenrechte nichts selbstverständliches, sondern eine der größten und wichtigsten Errungenschaften der Geschichte sind. Zur traurigen Wahrheit gehört aber auch, dass es immer noch Länder gibt, in denen Menschenrechte missachtet und Menschen aufgrund von Religion, Geschlecht, Hautfarbe, oder auch ihrer Herkunft verfolgt werden. Auch der freie Zugang zu Bildung, besonders für junge Menschen, ist nicht selbstverständlich. Menschenrechte dürfen niemals in Frage gestellt werden. Denn diese sind der Garant für ein friedliches Zusammenleben unserer Gesellschaft und einer guten Zukunft unserer Kinder. Dies müssen wir jeden Tag bedenken, nicht nur am Tag der Menschenrechte.”


Nach oben