23.05.2022

Im ÖPNV die Weichen konsequent auf Zukunft gestellt

Anlässlich der aktuellen Einigungen zwischen den Ländern Brandenburg und Berlin zu den beiden i2030-Projekten Potsdamer Stammbahn und Prignitz-Express erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Nicole Walter-Mundt:

 „Brandenburg ist Pendlerland Nummer 1. Daher gestalten wir nicht nur den ÖPNV durch das vorliegende Abstimmungsergebnis attraktiver, sondern wir stellen unsere Weichen konsequent auf Zukunft. Die Entscheidung bei der Potsdamer Stammbahn auf eine Verbindung mit Regionalzügen zu setzen, ist eine Entscheidung mit strategischer Bedeutung für Brandenburg: Da diese Variante Anknüpfungspunkte an weitere Strecken in der Region eröffnet. Hier ist perspektivisch eine Weiterführung über Brandenburg an der Havel nach Magdeburg denkbar. Auch für den Norden sind wir einen Schritt nach vorn gegangen. Eine deutliche Taktverdichtung bringt mehr Attraktivität für die zahlreichen Pendlerinnen und Pendler.“

Nach oben