24.01.2019

Der Fraktionsvorsitzende besucht erneut Israel

Ingo Senftleben: Gute Verbindung unserer Länder weiter pflegen

Der Vorsitzende der Brandenburger CDU-Fraktion, Ingo Senftleben, reist vom 24. bis 29. Januar nach Israel. Neben Terminen mit Vertretern der israelischen Kulturszene, Gesprächspartnern aus der Wirtschaft und dem Gesandten der Bundesrepublik Deutschland für die Palästinensischen Gebiete ist der Besuch der ältesten Holocaust-Gedenkstätte geplant.
 

Ingo Senftleben, der bereits 2017 Israel besucht hatte, sagte, dass es ihm ein wichtiges Anliegen sei, die Verbindung zwischen Brandenburg und Israel weiter zu pflegen. „Unsere Länder verbindet seit Jahren ein intensiver und guter Kontakt auf vielen Ebenen. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, den Austausch zwischen unseren Ländern weiter zu intensivieren. Ich sehe sowohl auf wirtschaftlicher, aber auch auf kultureller Ebene noch viel Potenzial, Brandenburg und Israel einander näher zu bringen.“

Er habe sich bewusst den Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus als terminlichen Anlass für die Reise ausgesucht, so Senftleben weiter. „In Zeiten, in denen uns immer weniger Zeitzeugen über die schrecklichen Verbrechen des Nationalsozialismus informieren können, ist es umso mehr unser aller Pflicht, das Gedenken an die Opfer aufrecht zu halten. Es muss ein unverrückbarer Konsens unserer Gesellschaft bleiben, dass wir Deutsche mit aller Kraft dazu beitragen, dass sich solche Verbrechen an der Menschheit nie mehr wiederholen.“

ZUSATZINFORMATIONEN
Nach oben