08.09.2020

Start der Kampagne "Brandenburg entfesseln" der CDU- Landtagsfraktion Brandenburg

Die CDU - Landtagsfraktion Brandenburg hat heute ihre Bottom-up-Kampagne "Brandenburg entfesseln" gestartet. Hierzu erklärt der mittelstandspolitische Sprecher der CDU - Landtagsfraktion und Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses im Landtag Brandenburg, Frank Bommert:

„Wir brauchen Bürokratie und Regeln, um ein geordnetes Wirtschaftsleben zu haben. Doch in der Praxis zeigt sich häufig, dass uns bürokratische Vorgaben daran hindern, was wirtschaftliches Handeln im Kern ausmacht: Wertschöpfung. Unnötige Bürokratie kostet Zeit und Geld und hindert gerade kleine und mittlere Unternehmen daran, sich weiterzuentwickeln. Auch deswegen hat sich die Koalition im Koalitionsvertrag den Abbau unnötiger bürokratischer Hemmnisse, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, vorgenommen."

Zum Ziel der Kampagne sagt Bommert weiter:
"Wir möchten mit unserer Kampagne "Brandenburg entfesseln" zunächst da ansetzen, wo der Schuh am dringendsten drückt und fordern daher die Betriebe auf, uns ihre größten Bürokratiehemmnisse zu nennen, so dass wir politisch an einer Lösung arbeiten können. Gleichzeitig weiß ich aus eigener Erfahrung, dass häufig die Wirtschaftstreibenden selbst die praktikabelsten Ideen parat haben. Uns geht es in der Kampagne daher auch um Anregungen aus der Wirtschaft."

Weiterführende Infos

Link zur Internetseite:
https://www.brandenburg-entfesseln.de/


Nach oben