16.01.2020

Dr. Jan Redmann: „Strukturwandel ist für Brandenburg eine einmalige Chance“

Bund und Länder vereinbaren Fahrplan für Kohleausstieg

Die Bundesregierung und die vier Ministerpräsidenten der Länder, Brandenburg, NRW, Sachsen – Anhalt und Sachsen, haben sich in der vergangenen Nacht auf einen Fahrplan für den Kohleausstieg geeinigt. Hierzu erklärt der Fraktionsvorsitzende der CDU –Fraktion im Landtag Brandenburg, Dr. Jan Redmann:

„Dieser Fahrplan zeigt, dass nicht nur diskutiert, sondern gehandelt wird. Die Menschen in der Lausitz bekommen verbindliche Zusagen und einen konkreten Zeitplan für den Strukturwandel vorgelegt. Der Strukturwandel ist für die Lausitz und ganz Brandenburg eine historische und einmalige Chance zur Technologieregion der Zukunft zu werden.“

Dr. Jan Redmann führt hierzu weiter aus: „Das vereinbarte Anpassungsgeld für die gegenwärtig Beschäftigten in den Braunkohlekraftwerken und –Tagebauen wird sicherstellen, dass die Betroffenen vor Ort nicht allein gelassen werden. Mit der gestrigen Einigung zeigen wir klare Entwicklungsperspektiven für die Menschen vor Ort auf. Ein gelungener Strukturwandel in der Lausitz bringt ganz Brandenburg voran“.

Nach oben