10.01.2017

Jahresklausur der Brandenburger Christdemokraten

Ingo Senftleben: Wir sind gut auf das neue Jahr vorbereitet

Wie in jedem Jahr starten die Brandenburger Christdemokraten mit einer gemeinsamen Klausur ins neue Jahr. Am 8. Januar treffen sich Landtagsfraktion, Landesvorstand, Bundestagsgruppe, Europaabgeordneter und Kommunalpolitiker in Wittenberge, um zentrale Themen für die kommenden Wochen und Monate zu diskutieren. Der Landes- und Fraktionsvorsitzende der Brandenburger CDU, Ingo Senftleben, sagte, er freue sich auf zwei arbeitsreiche Tage mit wegweisenden Beschlüssen: „Es ist gute Tradition bei uns, dass wir gemeinsam ins neue politische Jahr starten. 2017 wird ein herausforderndes Jahr in dem von der Politik klare Antworten und Lösungen erwartet werden. Die Brandenburger CDU ist darauf gut vorbereitet.“

Senftleben bezeichnete neben Sicherheitspolitik und Kreisreform die Entwicklung der ländlichen Regionen Brandenburgs als Kernthema der gemeinsamen Klausur. „Durch die drohende Kreisreform von SPD und Linke befürchten viele Brandenburger vom Staat im Stich gelassen zu werden. Wir werden auf unserer Klausur Konzepte beraten, wie wir diesem Trend entgegen wirken können, wie wir das Leben in den Dörfern und Städten auch weitab von Potsdam attraktiv halten können.“ 
 
Als Gäste werde man laut Senftleben in diesem Jahr neben anderen den Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts, Reiner Haseloff, den Generalsekretär der CDU Deutschlands, Peter Tauber und den Initiator der Volksinitiative gegen die Kreisreform, Hans Lange, begrüßen dürfen.  
 

Nach oben