14.04.2012

Maßnahmen für das Oderbruch

Dieter Dombrowski: Tack muss jetzt auch anderen betroffenen Regionen helfen

Zu der längst überfälligen Hilfe für das Oderbruch sagt der stellvertretende Vorsitzende und umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg, Dieter Dombrowski: „Als CDU-Fraktion begrüßen wir die heute vorgestellten Maßnahmen zur Wasserregulierung für das Oderbruch, immerhin haben wir mit unserem Antrag den Impuls dafür gesetzt. Am Ende ist es entscheidend, dass dem Oderbruch und den betroffenen Bürger geholfen wird." 

"Ministerin Tack braucht aber anscheinend immer das Korrektiv der Bürger und der Opposition, um vernünftige Entscheidungen zu treffen.
Brandenburg und die betroffenen Bürger brauchen aber eine verlässliche und eindeutige Umsetzung der Förderpolitik.
 
Tack darf sich jetzt nicht auf den viel zu späten Maßnahmen für das Oderbruch ausruhen, sondern muss endlich auch den anderen betroffenen Regionen helfen. Auch anderenorts in Brandenburg, wie zum Beispiel im Bereich der Müggelspree, beklagen die Bürger und Landwirte steigende Wasserstände und nasse Flächen.
Tack muss sicherstellen, dass die verantwortungslose Vernässung der Landschaft aus vorgeschobenen Naturschutzgründen endlich korrigiert wird. Der Prozess der ,nassen Enteignung‘ muss gestoppt werden.“
 

Nach oben