22.11.2017

Tarifvereinbarung für öffentlichen Dienst steht

Ingo Senftleben: Brandenburg braucht gut aufgestellte Landesbedienstete


Nach mehrmonatigen Verhandlungen einigten sich die Gewerkschaften gestern Nacht mit dem Land auf ein Maßnahmenpaket zur Verbesserung des öffentlichen Dienstes. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Ingo Senftleben, begrüßte die erzielte Einigung. "Es ist gut eine Vereinbarung zwischen Gewerkschaften und Landespolitik zu haben. Die CDU unterstützt die geplante Steigerung der Attraktivität im öffentlichen Dienst. Das Land Brandenburg kann seinen Aufgaben nur gerecht werden, wenn unsere Landesbediensteten gut aufgestellt sind. Daher war es gut, dass die Gewerkschaften in all den Monaten hartnäckig für die Mitarbeiter und deren Anliegen eingetreten sind."


Senftleben mahnte, sich nun stärker der Zukunft des öffentlichen Dienstes zu widmen. "Unser Fokus muss auf der zukünftigen Gewinnung von Nachwuchs für den öffentlichen Dienst liegen. Viele Beamte und Angestellte werden in den kommenden Jahren in den Ruhestand treten. Das muss durch Neueinstellungen kompensiert werden. Unser Ziel muss es sein, dass alle Landes- und Kommunalbediensteten in Brandenburg wissen, dass wir für gute Arbeitsbedingungen und attraktive Bezahlung sorgen und uns Gedanken machen, wie wir die Zukunft des öffentlichen Dienstes gestalten."

ZUSATZINFORMATIONEN
Nach oben