11.09.2017

Bürgerbefragung der Enquete-Kommission

Leben in Brandenburgs ländlichen Regionen


Die Enquete-Kommission zur Zukunft des ländlichen Raumes hat heute im Landtag die Ergebnisse der Bürgerbefragung aus den ländlichen Regionen vorgestellt. Die große Mehrheit der Bürger lebt gern in Brandenburg, aber gleichwohl bemängeln sehr viele Bürger die Arbeitsmarktsituation, die medizinische Versorgung, das kulturelle Angebot und den ausgedünnten öffentlichen Personenverkehr auf dem Land.
Henryk Wichmann, stellvertretender Vorsitzender der Enquete-Kommission, zeigte sich betroffen davon, dass immerhin 56 % der Bürger auf dem Lande sagten, sie fühlen sich von der Landes- und Kommunalpolitik vernachlässigt. "Dieser negative Befund für unsere Demokratie würde sich bei der von SPD und Linken geplanten Kreisreform noch weiter verstärken", sagte Wichmann und rief zur Beteiligung am Volksbegehren gegen die Kreisreform auf.

Nach oben